Das Vereinswesen ist eine der wichtigsten Stützen in einer sozialen Gesellschaft

Veröffentlicht von




Besonders das Vereinswesen, welches aus der Kaiserzeit stammt und von der Weimarer Republik und den Nationalsozialisten adaptiert wurde verdient einen besonderen Schutz und Pflege.
Gerade den Vereinen gegenüber müssen die Verwaltungsorgane besondere Sorgfalt entgegen bringen.

In einer Stadt wie z.b. Konstanz ist das Vereinswesen ein mit Priorität zu förderndes Gut.
Die Kleinstadt Konstanz hat bei 86.000 Bewohner über 33.000 Bürger welche aktiv oder passiv in Vereine eingeschrieben sind.

Über 100 Sportvereine hat die größte Stadt am Bodensee.
24846 Mitglieder zählte die Stadt 2019, davon sind 8120 Jugendliche.

Die Mitglieder trainieren und halten sich auf:
Sportanlagen, Sportplätze und Kleinspielfelder, Großsporthallen, Sport-/Turnhallen, Mehrzweckhallen, Gymnastikhallen, Leichtathletikanlagen, Beachsportfelder, Roll- und Radsportanlagen, Hockeyfelder, Golfplätze, Motocrossstrecken, Minigolfplätze, Reitsportanlagen, Schießsportanlagen, Skate-Anlagen, Dirt-Bike-Anlagen, Sportpfade, Tennisplätze (davon 15 Hallenplätze),Wassersport- und Steganlagen,

2 Flugplätze.

Den Vereinen die Feste zu nehmen, welche als Haupteinnahmequelle für das Vereinsleben sehr wichtig sind bedeutet den Untergang dieser.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.