Dieter Mateschitz ist im Alter von 78 Jahren gestorben

Veröffentlicht von

Ein vorzeige Unternehmer hat unsere Welt verlassen.


Die Österreicher Dieter Mateschitz wurde zum Multimilliardär mit einer thailändischen Brause.
Mit seinem „Energy Drink“ Red Bull trat er in direkte Konkurrenz zu den großen amerikanischen Erfrischungsgetränke Hersteller und behauptetet sich über Jahre hinweg.
Seine Marketing-Strategie ging voll auf. Er hat zum Anfang seiner Kariere „kleine“ Ausnahmesportler unterstützt, später Vereine und ist im „High End“Bereich sogar im Weltfußball und der Formel 1 mit Erfolg tätig gewesen.

Projekte wie der Sprung des Österreichers Felix Baumgartner aus der Stratosphäre begeisterten Millionen Menschen.




Sein Weg und der Weg der Dosen ging zu Kultur und soziale Projekte.
Große Konzerte wurde mit Red Bull Dosen geschmückt.
Herr Mateschitz war ein Kämpfer, welcher zu Beginn seiner Kariere mit selber mit einem VW Käfer und der Red Bull Dose auf dem Dach Werbung fuhr.
Leider verlor er den Kampf gegen den Krebs.
Er war ein offener und kritischer Mensch, der durch seinen Fernsehsender Servus TV viele Menschen die Augen öffnete, was in der Welt so passiert. Er war politisch gesehen mit der derzeitigen Situation unzufrieden und immer der Regierung sowie den Globallisten gegenüber kritisch eingestellt.


Ein Kommentar

  1. Fehler über Fehler von einem selbsternannten Journalisten:

    „Ein vorzeige Unternehmer“ – ein Vorzeigeunternehmer…

    „Die Österreicher Dieter Mateschitz“ – der…

    „zu den großen amerikanischen Erfrischungsgetränke Hersteller“ – Herstellern

    „seiner Kariere“ – Karriere

    „Kariere mit selber“ – ‚mit‘ zu viel

    In einem derartig kurzen „Artikel“ so viele einfachste Rechtschreib- und Grammatikfehler einzubauen ist schon eine Kunst. Schuster, bleib bei deinen Leisten. Wobei die ja auch nicht gut laufen, wenn man sich die Google Bewertungen der „Werkstatt“ und des „Hostels“ ansieht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert