Die Impfpflicht ist nicht vom Tisch

Veröffentlicht von


Kommende Woche trifft sich der Bundestag, um über die Impfpflicht zu entscheiden.


Berlin: Am Donnerstag, dem 07.04.2022 treffen sich die Volksvertreter, um über die allgemeine Impfpflicht zu entscheiden.
Es wird in der Bevölkerung heftig darüber diskutiert, ob es überhaupt möglich ist und es sinnvoll ist nach der Omikron-Variante eine Impfpflicht durchzusetzen.
Nach Informationen welche der Redaktion vorliegen ist die Impfpflicht für alle erst einmal vom Tisch.
Jedoch wird eine Impfpflicht für Menschen über 50 Jahren in Erwägung gezogen.

Dass eine eventuelle Impfpflicht, mit sehr viel Geld zu tun hat, zeigt sich an dem Beispiel von CureVac.
Die Tübinger „mRNA People“ waren nicht müde an neuen Impfstoffen herum zu tüfteln und Patente anzumelden.

CureVac, deren Hauptaktionär Dietmar Hopp von SAP ist, wurde von der Regierung mit einem Budget von über 300 Millionen Steuergelder begünstigt. Herr Hopp bekam zusätzlich noch ca. 10 Millionen für die Programmierung der „Corona-Warn-App“.

Auch die Telekom profitierte durch diese relativ wenig, mit Mängel behaftete Anwendung.
Sie setzten das Geld in die Infrastruktur und bauten einen 5 G Sender nach dem anderen auf.
Über 300 Millionen Steuergelder und Gelder von ausländischen Investoren wie Bill Gates und Elon Musk sind in der Firma CureVac geparkt worden.
Steuergelder wurden an der amerikanischen Börse, dem Nasdaq, verspielt.
Dieses mehr als kritische Vorgehen der Regierung wird sich auch bei der Abstimmung kommender Woche widerspiegeln.

Die Impfpflicht für Menschen über 50 könnte jedoch ein Eigentor werden.
Die „Babyboomer“ Generation, die 1955-1970 Generation ist am meisten in Freiheit und Rechtsstaatlichkeit, mit der geringsten Kontrolle aufgewachsen und werden die Impfpflicht nicht akzeptieren.
Eine Pflicht oder einen Zwang sind heute nicht mehr zeitgemäß, immer mehr ist der Ruf nach Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu hören.

So wird das Thema beim kommenden Montagsspaziergang sowie bei vielen Demonstrationen, welche in Berlin schon um 7:00 Uhr beginnen, weg mit dem Impfzwang hin zur freien Impfentscheidung sein.

Im Hintergrund möchte die WHO sich über die Nationen stellen und einen tiefen Eingriff in die Staaten vornehmen.
Auch das wird von den mittlerweile aufgewachten Menschen beobachtet und nicht akzeptiert werden.

https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE112021000012T5&page=1&dpi=150&lang=de


https://www.spiegel.de/wirtschaft/bundesregierung-beteiligt-sich-an-impfstoffhersteller-curevac-a-2c915a65-5e89-407c-91d0-8fa2200efa00?fbclid=IwAR0IAS8LE8YML5jzHJxpsycxlMjaGOTvyLOZ0Auni595KECrDZEidKqEt_o&utm_source=pocket_mylist


https://www.spiegel.de/wirtschaft/bundesregierung-beteiligt-sich-an-impfstoffhersteller-curevac-a-2c915a65-5e89-407c-91d0-8fa2200efa00?fbclid=IwAR0IAS8LE8YML5jzHJxpsycxlMjaGOTvyLOZ0Auni595KECrDZEidKqEt_o&utm_source=pocket_mylist


https://www.nasdaq.com/de/market-activity/stocks/cvac/real-time?utm_source=pocket_mylist

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.