Landeunfall auf dem Konstanzer Flughafen

Veröffentlicht von


Um 14:00 Uhr versuchte, ein Reiseflugzeug der Echoklasse auf dem Konstanzer Flugplatz zu landen. Beim zweiten Versuch setzte die Maschine unsanft auf und überschlug sich.


Der Pilot und Passagier wollten auf dem Flugplatz, so wie über 160 andere Flugzeuge, in Konstanz landen, um die AERO in Friedrichshafen zu besuchen.


Der Flugplatz wurde die letzten Tage von vielen Piloten angeflogen. Sie hatten im Bereich des Unfalls keine Probleme.
Die Polizei sowie die DLRG waren sehr schnell vor Ort, gefolgt von zwei Krankenwagen und drei Fahrzeugen der Feuerwehr.


Auch die Bundespolizei mit dem Super Puma landete auf dem Platz, um ggf. zu unterstützen.


Dem Piloten sowie dem Passagier geht es gut, sie wurden nur leicht verletzt.
Am Flugzeug entstand Totalschaden.

Der Platz wird voraussichtlich mindestens für die nächsten 2 Stunden gesperrt bleiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.